Abheben

Man hebt vom gemischten Kartenstapel ab, um zu verhindern, dass sich jemand die Karten „günstig“ mischt. Der Stapel wird vom Geber rückenoben auf den Tisch gelegt und ein weiterer Spieler (meistens Rückhand) nimmt einen Stoß vom Stapel und legt ihn unter die restlichen Karten. Dabei müssen mehr als drei Karten abgehoben werden und mehr als drei liegen bleiben.

Next Post

Abwerfen

Eine ungünstige Karte so gut wie möglich loswerden. So wirft man eine punktlose Karte, die auch nicht als Trumpf Verwendung finden kann, am besten in einen Stich des Gegners. Punkthohe Karten hingegen, die aber wenig Chancen zum Stechen haben, buttert (-> buttern) man in den Stich des Mitspielers.